Umfrage:

COTTON USA Verbraucherbefragung: beim ersten Date am liebsten im wertigen Baumwoll-Outfit

Das Outfit ist beim ersten Rendezvous sehr wichtig und soll am liebsten aus Baumwolle sein – so das Ergebnis der aktuellen deutschen COTTON USA Online-Verbraucherbefragung „Das erste Date“, an der über 2.600 Männer und Frauen im Mai 2015 teilnahmen.

 

Symbol für Audiodatei

„Erstes Date – auf das Outfit kommt es an

Radiobeitrag  |   03:38 min.

 

 

 

Düsseldorf 11. Juni 2015 – 66 Prozent der befragten Deutschen geben Baumwolle als bevorzugtes Material für Ihr Outfit beim ersten Date an. Grund für die Wahl eines Baumwolloutfits ist vor allem der Wohlfühlfaktor. Beim ersten Date will man einen guten Eindruck machen und das geht am besten, wenn man sich selbst gut fühlt. 73 Prozent der befragten Männer und Frauen geben an, dass sie sich in Jeans oder Chinos aus Baumwolle beim ersten Treffen am wohlsten fühlen. Als Kombipartner wählten mit 36% die meisten Frauen eine Bluse bzw. ein Hemd. Männer tragen zur Jeans oder Chinos am liebsten T-Shirt oder Pulli. 20,1% der Deutschen tragen vorzugsweise Bekleidung aus Baumwollstretch, der durch höheren Komfort zum Wohlfühlen beiträgt.

 

So sehr sich Männer und Frauen auch unterschiedlich auf ein erstes Date vorbereiten – in Sachen Kleidung und Erwartungen denken sie ähnlich. Für beide Geschlechter hat das Outfit einen extrem hohen Stellenwert. Mehr als die Hälfte der Männer bewertet es als „sehr wichtig“, bei den Frauen sind es sogar mehr als 70 Prozent. Für das erste Rendezvous wählen beide Geschlechter am liebsten einen klassisch-modernen Stil. Eine auffällige Ausnahme bildet sowohl bei Männern als auch bei Frauen die Altersgruppe der 39- bis 45-Jährigen: Hier punktet der Jeans-Look. Männer ab 39 erscheinen darüber hinaus auch gerne in einem sportlich-funktionalem Outfit zum Date.

 

Männer würden sich mit knapp 8 Prozent auch für einen Anzug entscheiden. Frauen mit 9,2 Prozent auch schon mal für das Minikleid, wobei der Anteil bei der Altersgruppe der 25-31-Jährigen mit 3% am höchsten liegt.

 

Eine Absage erteilt die Mehrzahl der Befragten fürs erste Treffen sowohl Jogginghosen als auch Leggins, die von gerade einmal 3,74 Prozent genannt werden. Nur rund jeder Zehnte kleidet sich sexy und körperbetont, ein glamouröser Stil findet bei nicht einmal zwei Prozent der Befragten Zustimmung.

 

Baumwolle ist beliebtestes Material

Kleidung aus reiner Baumwolle wird beim ersten Date am liebsten getragen. Fast zwei Drittel aller Befragten bevorzugen unabhängig vom gewählten Look Kleidung aus reiner Baumwolle. Und die soll von vor guter Qualität sein. Männer tragen neben Naturfasern auch Baumwoll-Polyester-Mischungen (26,5%). Frauen bevorzugen zu 36,7% und Männer zu 20,7 Prozent Baumwolle mit Stretchanteil. Mit nur fünf Prozent bei Männern wie Frauen kommt synthetischen Materialien wie Polyester eine untergeordnete Bedeutung zu, auch Kleidung aus Leinen erreichte in der Umfrage von COTTON USA nicht einmal den zweistelligen Prozentbereich.

 

Ausgaben für Kleidung steigen mit dem Alter

Junge Verbraucher geben im Durchschnitt weniger Geld pro Monat für Kleidung aus als ältere. Im Alter zwischen 18 und 31 Jahren belaufen sich die Ausgaben für neue Kleidungsstücke beim Großteil der Deutschen monatlich auf zwischen 20 und 50 Euro. Bei Verbrauchern ab 32 Jahren ist das Niveau der Ausgaben ungleich höher: 70 bis 100 Euro dürfen es hier monatlich sein. Beachtlich: 5,34 Prozent der Frauen und 3,43 Prozent der Männer öffnen das Portemonnaie fürs Mode-Shopping weit und geben ihre monatlichen Ausgaben für Kleindung mit 200 Euro und mehr an.  

 

Qualität geht vor Markenlabel

Wichtigstes Kriterium beim Kleidungskauf ist die hochwertige Verarbeitung des Produkts. Rund 45 Prozent der Männer und knapp 40 Prozent der Frauen wollen von der Qualität überzeugt werden. Bei 44,8 Prozent der befragten Frauen gilt die Devise „Ich kaufe was mir gefällt, mal Marke, mal No-Name“. Bei den Männern sind es lediglich 29,7 Prozent. Dieses Credo ist vor allem unter jungen Verbrauchern zu beobachten: Mehr als 50 Prozent der unter 25-jährige Frauen kaufen nach Gefallen, 42,16 Prozent sind es bei den Männern. Während bei Männern ab 25 Jahre, Qualität zur höchsten Priorität wird, teilen Frauen erst ab 46 Jahren diese Einstellung. Dem Leitbild „Ich kaufe nur Markenware“ folgen nur knapp zehn Prozent der Männer und weniger als fünf Prozent der Frauen.

 

Lunch oder Kaffee zu zweit soll die Liebe bringen

Pünktlich wie die Maurer zeigen sich die Umfrageteilnehmer beim ersten Rendezvous. 71,66 Prozent der Frauen und 60,15 Prozent der Männer kommen pünktlich zum Date, jeder dritte Mann und jede vierte Frau erscheint sogar früher als verabredet am vereinbarten Treffpunkt. Am liebsten verabreden sich die Deutschen zum Lunch oder Kaffee. Nur junge Männer unter 25 Jahren bevorzugen eine Bar als Treffpunkt. Der Bar-Besuch beim ersten Date steht bei Jüngeren insgesamt neben Lunch oder Kaffee hoch im Kurs, bei älteren Verbrauchern wird er auf Platz zwei hingegen vom romantischen Dinner im Restaurant abgelöst.

 

Keine hohen Erwartungen ans erste Treffen

Fast jeder Zweite verspricht sich von einem ersten Date eine weitere Verabredung, doch nur selten Liebe auf den ersten Blick oder eine dauerhafte Beziehung. Jeder Vierte gibt in der Umfrage von COTTON USA an, „nichts bestimmtes“ zu erwarten. Die größte Angst beim ersten Date ist für rund 60 Prozent der Frauen und 43 Prozent der Männer, dass der Gegenüber nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Daneben teilt bei beiden Geschlechtern etwa jeder Dritte die Befürchtung, versetzt zu werden. Interessanterweise haben nur 13 Prozent der Verbraucher Angst, das eigene Outfit könnte dem anderen beim ersten Date nicht gefallen – obwohl zwei Drittel doch angeben, das Outfit sei ihnen sehr wichtig.

 

„Die jüngste COTTON USA-Umfrage unter deutschen Verbrauchern unterstreicht den hohen Stellenwert, den Baumwolle bei ihnen genießt. Dass Männer wie Frauen für das Outfit beim ersten Date reine Baumwollbekleidung bevorzugen und sich in Jeans oder Chinos am wohlsten fühlen, kommt nicht von ungefähr, denn die Naturfaser Baumwolle steht weltweit für Qualität und optimalen Komfort. Deshalb sind sie auch beim ersten Date die erste Wahl – denn nur wer sich wohlfühlt, kann auch bei seinem Gegenüber punkten“, sagt Edelgard Baumann, International Marketing Manager von Cotton Council International.

 

Einige Zahlen und Fakten kurz zusammengefasst:

  • Für 72,7 Prozent der Frauen und 55,71 Prozent der Männer ist das Outfit beim ersten Date sehr wichtig.
  • Jeder dritte Deutsche bevorzugt einen klassisch-modernen Stil beim ersten Date. Zwischen 39 und 45 Jahren dominiert mit 31,82 Prozent bei den Männern und 27,86 Prozent der Frauen allerdings der Jeans-Look.
  • Beim ersten Date fühlen sich Männer wie Frauen in Jeans oder Chinos 73,01 Prozent am wohlsten. Bei Frauen folgt die Kategorie Bluse oder Hemd mit 36,02 Prozent, bei Männern ist es T-Shirt oder Pulli mit 35,53 Prozent.
  • 63,25 Prozent bevorzugen Kleidung aus reiner Baumwolle, nur 5,26 Prozent geben synthetischen Materialien wie Polyester ihren Zuspruch.
  • Die durchschnittlichen Ausgaben für Kleidung liegen pro Monat bei 28 Prozent der Verbraucher zwischen 70 und 100 Euro. Zwischen 18 und 31 Jahren sind die durchschnittlichen Ausgaben niedriger und rangieren vermehrt bei 20 bis 50 Euro.
  • Für die meisten Verbraucher entscheidet die Qualität der Kleidung über den Kauf, 40,64 Prozent wollen von der Hochwertigkeit überzeugt werden. Bei älteren Verbrauchern liegen die Werte höher als in den jüngeren Altersklassen.
  • 40,26 Prozent entscheiden vorrangig danach, ob ihnen das Produkt gefällt. Die Marke spielt dabei kaum eine Rolle.

 

 

 

 

 

Social Networks:

Bookmark del.icio.usadd to diggadd to diigoBookmark redditadd to Google BookmarkBookmark FacebookBookmark TWIT THIS